Corona: Anträge an Ausländeramt per Post

In Tübingen können ab sofort fast alle Anträge bei der städtischen Ausländerbehörde schriftlich eingereicht werden. Dies betrifft auch Anträge auf Erteilung einer Beschäftigungs- oder Ausbildungsduldung. Diese müssen per Post an die Ausländerbehörde gehen. Wenn das Ausländeramt einen Antrag positiv entschieden hat, schickt es das entsprechende Aufenthaltsdokument ebenfalls mit der Post. Auch Umverteilungsanträge sowie Anträge auf Änderung oder Aufhebung der Wohnsitzauflage müssen schriftlich gestellt werden. Wer mit einer Arbeit beginnt oder den Arbeitgeber wechselt, so das Asylzentrum Tübingen, muss das Formular „Stellenbeschreibung“ von der Internetseite der Arbeitsagentur ausfüllen und mit dem Entwurf des Arbeitsvertrags per Post schicken.

tun032305

Impressionen zum Leben in Zeiten der Corona-Pandemie: Foto: tünews INTERNATIONAL; Mostafa Elyasian, 19.03.2020

Aktuelle Informationen zu Corona: Hier klicken

 22 total views,  2 views today

Written by 

Related posts

Leave a Comment

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner