Wieder Tickets kaufen: Busse und Bahnen nach dem 9-Euro-Ticket

Am 1. September ist das 9-Euro-Ticket Vergangenheit. Dann müssen sich alle Fahrgäste von Bussen und Bahnen vor Abfahrt wieder ein Ticket kaufen. Wichtig für Geflüchtete aus der Ukraine: Es gibt für sie keine Rückkehr zur kostenlosen Benutzung des Nahverkehrs. Das hatte der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen bereits im Mai mitgeteilt.
Am günstigsten zur Fahrkarte kommen in Tübingen Besitzer der KreisBonusCard: Sie können für den TüBus eine Monatskarte für 15 Euro kaufen. Alternativ gibt es verbilligte Viererkarten. Vier Tickets kosten dann nur noch 5,20 Euro, für Kinder 2,60 Euro. Die Schülermonatskarte ist für 10 Euro zu haben. (https://www.swtue.de/oepnv/fahrgastinformationen/fahrgast-cockpit.html) In Rottenburg gibt es zwölf Gutscheine für Tagestickets zum halben Preis und eine Ermäßigung um 50 Prozent auf Schülermonatskarten. (www.rottenburg.de)
Für Einzelfahrten gilt: Der Tü-Bus in Tübingen ist an Samstagen wieder kostenlos unterwegs. Einzelfahrkarten für den Bus gibt es an Automaten im Bus oder an den Haltestellen: Sie kosten im Stadtverkehr 2,60 Euro. Wer mit dem Zug nach Reutlingen oder Rottenburg fahren will, zahlt dafür mit dem Ticket des Verkehrsverbunds Naldo 3,80 Euro für zwei „Waben“. In beiden Fällen gibt es Tagestickets (4,60 Euro in Tübingen, 6,40 Euro im Naldo-Tarif für zwei Waben). Bis zu vier Kinder unter sechs Jahren können bei einem Erwachsenen kostenlos mitfahren. Bis 14 Jahre gibt es im Naldo-Verbund einen speziellen Kindertarif. Ab 15 Jahren gilt man bei Naldo als Erwachsener. (www.naldo.de)
tun22082901
www.tuenews.de

Wer mit Bus und Bahn ohne Ticket fährt, muss mit einer Geldstrafe rechnen. Foto: tünews INTERNATIONAL / Mostafa Elyasian.

 176 total views,  12 views today

Written by 

Related posts

WordPress Cookie Plugin by Real Cookie Banner